Aufbewahrungsort Berlin, Staatsbibl., mgq 658
Codex I + 161 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt 'Stimulus amoris', dt. (Fassung E1) (be1)
Blattgröße ca. 215 x 145 mm
Schriftraum ca. 155-165 x 100-110 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 26-28
Entstehungszeit 1440 (vgl. Bl. 153ra)
Schreibsprache schwäb. (Degering S. 116; Eisermann S. 417); ostschwäb. (Fechter S. 68)
Abbildung ---
Literatur
  • Antiquariat Fidelis Butsch, Catalog XVII der Birett'schen Antiquariats-Buchhandlung F. Butsch in Augsburg, November 1840, S. 56 ["Raitzung zu göttlicher minne ... "]. [online]
  • Hermann Degering, Kurzes Verzeichnis der germanischen Handschriften der Preußischen Staatsbibliothek II. Die Handschriften in Quartformat (Mitteilungen aus der Preußischen Staatsbibliothek VIII), Leipzig 1926 (Nachdruck Graz 1970), S. 116. [online]
  • Werner Fechter, Deutsche Handschriften des 15. und 16. Jahrhunderts aus der Bibliothek des ehemaligen Augustinerchorfrauenstifts Inzigkofen (Arbeiten zur Landeskunde Hohenzollerns 15), Sigmaringen 1997, S. 67f. (Nr. 11).
  • Falk Eisermann, 'Stimulus amoris'. Inhalt, lateinische Überlieferung, deutsche Übersetzungen, Rezeption (MTU 118), Tübingen 2001, S. 417.
Archivbeschreibung vorhanden
Ergänzender Hinweis Von der gleichen Hand wie Straßburg, National- und Universitätsbibl., ms. 2795 (früher L germ. 662.4°) und Freiburg i. Br., Universitätsbibl., Hs. 453 (vgl. Fechter S. 68).
  Mitteilungen von Regina Cermann
April 2014