Aufbewahrungsort Freiburg i. Br., Universitätsbibl., Hs. 453
Codex 213 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r = leer
Bl. 1v = Notiz des 16. Jh.s
Bl. 2ra-206rb = Heinrich Seuse: 'Exemplar' ('Vita', 'Büchlein der ewigen Weisheit', 'Büchlein der Wahrheit', 'Briefbüchlein') (f)
Bl. 206rb-211vb = 'Die Bruderschaft von der ewigen Weisheit'
Bl. 212ra = Textwiederholung von Bl. 211va [durchgestrichen]
Bl. 212v-213v = leer
Blattgröße 290 x 220 mm
Schriftraum 210-220 x 150-160 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 31-39
Entstehungszeit 1440 (vgl. Bl. 211vb)
Schreibsprache alem.-bair. (Hagenmaier [1988] S. 88); alem.-schwäb. (Bihlmeyer S. 7*)
Abbildung
  • Farb-Abbildung des Codex
  • Hagenmaier (1989) Abb. 35 [= Bl. 211v]
Literatur
  • Karl Bihlmeyer (Hg.), Heinrich Seuse, Deutsche Schriften, Stuttgart 1907 (Nachdruck Frankfurt a.M. 1961), S. 7*. [online]
  • Georg Hofmann, Seuses Werke in deutschsprachigen Handschriften des späten Mittelalters, in: Fuldaer Geschichtsblätter 45 (1969), S. 113-206, hier S. 135 (Nr. 6), 142 (Nr. 75), 158 (Nr. 248), 164 (Nr. 309a), 166 (Nr. 329), 169 (Nr. 348).
  • Winfried Hagenmaier, Die Handschriftensammlung Franz Karl Grieshabers (1798-1866) in der Universitätsbibliothek Freiburg im Breisgau (Hausarbeit zur Prüfung für den höheren Dienst an wissenschaftlichen Bibliotheken), Köln 1975, S. 48f. [online]
  • Daniela Kuhlmann, Heinrich Seuses 'Buch der Wahrheit'. Studien zur Textgeschichte, Diss. (masch.) Würzburg 1987, S. 53f. (Sigle Fb).
  • Winfried Hagenmaier, Die deutschen mittelalterlichen Handschriften der Universitätsbibliothek und die mittelalterlichen Handschriften anderer öffentlicher Sammlungen (Kataloge der Universitätsbibliothek Freiburg im Breisgau 1,4), Wiesbaden 1988, S. 87-89. [online]
  • Winfried Hagenmaier, Die datierten Handschriften der Universitätsbibliothek und anderer öffentlicher Sammlungen in Freiburg im Breisgau (Datierte Handschriften in Bibliotheken der Bundesrepublik Deutschland II), Stuttgart 1989, S. 29 und Abb. 35.
  • Rüdiger Blumrich, Die Überlieferung der deutschen Schriften Seuses. Ein Forschungsbericht, in: Heinrich Seuses Philosophia spiritualis. Quellen, Konzept, Formen und Rezeption. Tagung Eichstätt 2.-4. Oktober 1991, hg. von Rüdiger Blumrich und Philipp Kaiser (Wissensliteratur im Mittelalter 17), Wiesbaden 1994, S. 189-201, hier S. 190.
  • Werner Fechter, Deutsche Handschriften des 15. und 16. Jahrhunderts aus der Bibliothek des ehemaligen Augustinerchorfrauenstifts Inzigkofen (Arbeiten zur Landeskunde Hohenzollerns 15), Sigmaringen 1997, S. 66f. (Nr. 10).
Archivbeschreibung ---
Ergänzender Hinweis Von der gleichen Hand wie Straßburg, National- und Universitätsbibl., ms. 2795 (früher L germ. 662.4°) und Berlin, Staatsbibl., mgq 658 (vgl. Fechter S. 64, 66f., 180).
  Mitteilungen von Laurentiu Gafiuc, Sine Nomine, Oliver Rau
Juli 2013

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].