Aufbewahrungsort Erlangen, Universitätsbibl., Ms. 2112/35
Fragment 1 Blatt
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Jean de Mandeville: 'Reisebeschreibung' (dt. von Otto von Diemeringen) (E)
Blattgröße [220] x 165 mm
Schriftraum [185] x 135 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl [28]
Entstehungszeit spätestens 1. Hälfte 15. Jh. (Gebhardt S. 191)
Schreibsprache ostfrk. (Ridder S. 126)
Abbildung ---
Literatur
  • August Gebhardt, Das Erlanger Mandevillebruchstück und die Entstehungszeit der Diemeringschen Verdeutschung, in: Münchener Museum für Philologie des Mittelalters und der Renaissance 2 (1913-1914), S. 191-204 (mit Abdruck). [online]
  • Elias von Steinmeyer, Die jüngeren Handschriften der Erlanger Universitätsbibliothek, Erlangen 1913, S. 150f. [online]
  • Arthur Schoerner, Die deutschen Mandeville-Versionen. Handschriftliche Untersuchungen, Diss. Lund 1927, S. 18 (Nr. 13).
  • Josephine Waters Bennett, The Rediscovery of Sir John Mandeville (The Modern Language Association of America XIX), London 1954 (Nachdruck New York 1971), S. 313 (Nr. 6).
  • Klaus Ridder, Jean de Mandevilles 'Reisen'. Studien zur Überlieferungsgeschichte der deutschen Übersetzung des Otto von Diemeringen (MTU 99), München 1991, S. 126f. [online]
Archivbeschreibung ---
  August 2010