Aufbewahrungsort Freiburg i. Br., Universitätsbibl., Hs. 202
Codex 195 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-177v = Gertrud von Helfta: 'Ein botte der götlichen miltekeit' [mit Einschüben] (F1)
Blattgröße 205 x 160 mm
Entstehungszeit um 1474-1476 (Hagenmaier S. 46)
Schreibsprache schwäb. (Hagenmaier S. 46)
Abbildung
  • Farb-Abbildung des Codex
  • Freiburger Büchergeschichten S. 62 (in Farbe)
Literatur
(Hinweis)
  • Otmar Wieland, Gertrud von Helfta, ein botte der götlichen miltekeit (Studien und Mitteilungen zur Geschichte des Benediktiner-Ordens und seiner Zweige, 22. Ergänzungsband), Ottobeuren 1973, S. 14f.
  • Siegfried Ringler, Viten- und Offenbarungsliteratur in Frauenklöstern des Mittelalters. Quellen und Studien (MTU 72), München 1980, S. 60.
  • Winfried Hagenmaier, Die deutschen mittelalterlichen Handschriften der Universitätsbibliothek und die mittelalterlichen Handschriften anderer öffentlicher Sammlungen (Kataloge der Universitätsbibliothek Freiburg im Breisgau 1,4), Wiesbaden 1988, S. 46f. [online]
  • Freiburger Büchergeschichten. Handschriften und Drucke aus den Beständen der Universitätsbibliothek und die neue Sammlung Leuchte [...] Katalog von Carola Redzich, Hans-Jochen Schiewer und Gregor Wünsche, Freiburg i. Br. 2007, S. 62, 66f. (Nr. 35).
  Mitteilungen von Hannah Witteveen
cg, Februar 2015

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].