Aufbewahrungsort Kassel, Universitätsbibl. / LMB, 4° Ms. theol. 111
Codex 264 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 3r-184r = Johannes Nider: 'Die 24 goldenen Harfen' (K)
Bl. 184v = leer
Bl. 185r-259r = Passionsharmonie (mit Glosse)
Blattgröße 210 x 140 mm
Entstehungszeit 1485 (Bl. 3r), 1486 (Bl. 259r)
Schreibsprache elsäss. (Brand S. 52)
Abbildung Farb-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Margit Brand, Studien zu Johannes Niders deutschen Schriften (Institutum Historicum Fratrum Praedicatorum Romae. Dissertationes Historicae XXIII), Rom 1998, S. 52f.
  • Nigel F. Palmer, Die Münchner Perikopenhandschrift Cgm 157 und die Handschriftenproduktion des Straßburger Reuerinnenklosters im späten 15. Jahrhundert, in: Kulturtopographie des deutschsprachigen Südwestens im späteren Mittelalter. Studien und Texte, hg. von Barbara Fleith und René Wetzel (Kulturtopographie des alemannischen Raums 1), Berlin/New York 2009, S. 263-300, hier S. 276 (Nr. 10).
  • Stefan Abel, Johannes Nider, 'Die vierundzwanzig goldenen Harfen'. Edition und Kommentar (Spätmittelalter, Humanismus, Reformation 60), Tübingen 2011, S. 46.
  Mitteilungen von Elke Krotz, Sine Nomine
März 2016

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].