Aufbewahrungsort Rom (Vatikanstadt), Bibl. Apostolica Vaticana, Cod. Pal. lat. 1361
Codex 189 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-9v = 'De adventu Patriarchae', lat. (Presbyterbrief) [Druckabschrift]
Bl. 10r-106v = Jean de Mandeville: 'Reisebeschreibung' (dt. von Otto von Diemeringen)
Bl. 107r-118v = Sibote: 'Frauenerziehung'
Bl. 119r-189v = Poggio Bracciolini: 'Facetiae', lat. [Druckabschrift]
Blattgröße 205 x 145 mm
Schriftraum ca. 150 x 90 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 29-40
Versgestaltung Verse (Sibote) abgesetzt
Entstehungszeit 2. Hälfte 15. Jh. (Ridder S. 420, Schuba S. 45)
Schreibsprache westl. Thür. (Ridder S. 420, Schuba S. 45)
Abbildung Farb-Abbildung des Codex
Literatur
  • Klaus Ridder, Jean de Mandevilles 'Reisen'. Studien zur Überlieferungsgeschichte der deutschen Übersetzung des Otto von Diemeringen (MTU 99), München 1991, S. 420. [online]
  • Ludwig Schuba, Die Quadriviums-Handschriften der Codices Palatini Latini in der Vatikanischen Bibliothek (Kataloge der Universitätsbibliothek Heidelberg II), Wiesbaden 1992, S. 45f. [online]
  • Hans-Joachen Ziegeler, Sibote, in: 2VL 8 (1992), Sp. 1134-1138 (ohne diese Hs.).
  • Bettina Wagner, Die 'Epistola presbiteri Johannis' lateinisch und deutsch. Überlieferung, Textgeschichte, Rezeption und Übertragungen im Mittelalter. Mit bisher unedierten Texten (MTU 115), Tübingen 2000, S. 112 (Nr. 166) (Sigle V3).
  • Reinhard Berron, Sibotes 'Frauenerziehung'. Die Handschrift Rom, Bibl. Apostolica Vaticana, Cod. Pal. lat. 1361, in: ZfdA 143 (2014), S. 24-56 (mit Abdruck).
Archivbeschreibung Karl Christ (1912) 11 Bll. und Karl Christ (1916) 55 Bll. (Sammelbeschreibung 'Deutsche Hss. in Italien', hier Bl. 19).
  Mitteilungen von Sine Nomine
Februar 2018

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].