Aufbewahrungsort Rom (Vatikanstadt), Bibl. Apostolica Vaticana, Cod. Pal. lat. 1361
Codex 189 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-9v = 'De adventu Patriarchae', lat. (Presbyterbrief) [Druckabschrift]
Bl. 10r-106v = Jean de Mandeville: 'Reisebeschreibung' (dt. von Otto von Diemeringen)
Bl. 107r-118v = Sibote: 'Frauenerziehung'
Bl. 119r-189v = Poggio Bracciolini: 'Facetiae', lat. [Druckabschrift]
Blattgröße 205 x 145 mm
Schriftraum ca. 150 x 90 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 29-40
Versgestaltung Verse (Sibote) abgesetzt
Entstehungszeit 2. Hälfte 15. Jh. (Ridder S. 420, Schuba S. 45)
Schreibsprache westl. Thür. (Ridder S. 420, Schuba S. 45)
Abbildung Farb-Abbildung des Codex
Literatur
  • Klaus Ridder, Jean de Mandevilles 'Reisen'. Studien zur Überlieferungsgeschichte der deutschen Übersetzung des Otto von Diemeringen (MTU 99), München 1991, S. 420. [online]
  • Ludwig Schuba, Die Quadriviums-Handschriften der Codices Palatini Latini in der Vatikanischen Bibliothek (Kataloge der Universitätsbibliothek Heidelberg II), Wiesbaden 1992, S. 45f. [online]
  • Hans-Joachen Ziegeler, Sibote, in: 2VL 8 (1992), Sp. 1134-1138 (ohne diese Hs.).
  • Bettina Wagner, Die 'Epistola presbiteri Johannis' lateinisch und deutsch. Überlieferung, Textgeschichte, Rezeption und Übertragungen im Mittelalter. Mit bisher unedierten Texten (MTU 115), Tübingen 2000, S. 112 (Nr. 166) (Sigle V3).
  • Reinhard Berron, Sibotes 'Frauenerziehung'. Die Handschrift Rom, Bibl. Apostolica Vaticana, Cod. Pal. lat. 1361, in: ZfdA 143 (2014), S. 24-56 (mit Abdruck).
Archivbeschreibung Karl Christ (1912) 11 Bll. und Karl Christ (1916) 55 Bll. (Sammelbeschreibung 'Deutsche Hss. in Italien', hier Bl. 19).
  Mitteilungen von Sine Nomine
Februar 2018