Aufbewahrungsort Schaffhausen, Stadtbibl., Cod. Gen. 37
Codex noch 385 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt 'Lancelot' ('Lancelot-Gral-Prosaroman') (s)
Blattgröße 310 x 210 mm
Schriftraum 210-230 x 140 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 28-39
Besonderheiten Schreibernennung (Bl. 377v): Alex. Wassermann
Besitzeintrag (Spiegel hinten): Das buoch ist Hainrichs vom Stain zuo Hirbel (vgl. auch mögliche Auftraggeberschaft dess. bei Karlsruhe, Landesbibl., Cod. Donaueschingen 142 sowie eingeklebtes Allianzwappen der Stein-Fundsberg in München, Staatsbibl., Cgm 573 Ir)
Entstehungszeit 1532 (Bl. 377v)
Schreibsprache schwäb. (Kluge [1948], S. XXXVI, Gamper S. 139)
Schreibort Ochsenhausen
Abbildung
  • Kluge (1963) Tafel IV [= Bl. 77r]
  • Scarpatetti, Abb.-Bd. S. 249 (Abb. 599) [= Bl. 137v (Ausschnitt)]
Literatur
  • Heinrich Boos, Verzeichnis der Inkunabeln und Handschriften der Schaffhauser Stadtbibliothek. Nebst einem Verzeichnis des handschriftlichen Nachlasses von Johannes von Müller, Schaffhausen 1903, S. 76. [online]
  • Reinhold Kluge (Hg.), Lancelot. Nach der Heidelberger Pergamenthandschrift Pal. Germ. 147, Bd. I (Deutsche Texte des Mittelalters 42), Berlin 1948, S. XXXIV-XXXVI.
  • Reinhold Kluge (Hg.), Lancelot. Nach der Kölner Papierhandschrift W. f 46* Blankenheim und der Heidelberger Pergamenthandschrift Pal. Germ. 147, Bd. II (Deutsche Texte des Mittelalters 47), Berlin 1963, S. XLII-XLIV und Tafel IV.
  • Beat Matthias von Scarpatetti, Katalog der datierten Handschriften in der Schweiz in lateinischer Schrift vom Anfang des Mittelalters bis 1550, Bd. 3: Die Handschriften der Bibliotheken St. Gallen - Zürich, Text- und Abbildungsband, Dietikon-Zürich 1991, Textbd. S. 115 (Nr. 321), Abb.-Bd. S. 249 (Abb. 599).
  • Rudolf Gamper unter Mitwirkung von Susan Marti, Katalog der mittelalterlichen Handschriften der Stadtbibliothek Schaffhausen. Im Anhang Beschreibung von mittelalterlichen Handschriften des Staatsarchivs Schaffhausen, des Gemeindearchivs Neunkirch und der Eisenbibliothek, Klostergut Paradies, Dietikon-Zürich 1998, S. 31, 139f. [online]
  • Katja Rothstein, Der mittelhochdeutsche Prosa-Lancelot. Eine entstehungs- und überlieferungsgeschichtliche Untersuchung unter besonderer Berücksichtigung der Handschrift Ms. allem. 8017-8020 (Kultur, Wissenschaft, Literatur 15), Frankfurt a.M. 2007, S. 38f.
Archivbeschreibung Ferdinand Vetter (1905) 2 Bll.
  Teresa Reinhild Küppers, März 2019