Aufbewahrungsort München, Staatsbibl., Cgm 6240
[früher Budapest, Nationalbibl., Cod. Germ. 12]
Codex
Beschreibstoff Papier
Inhalt Leonhard Heff: 'Weltchroniksammlung' (A); darin:
Bl. 2r-13r = 'Sächsische Weltchronik' Rez. A (Hs. 081) [als Einleitung zu Leonhard Heff: 'Weltchroniksammlung' (A)]
Bl. 17r-274r = Andreas von Regensburg: 'Chronica pontificum et imperatorum Romanorum', dt.
Bl. 274v-276v = Andreas von Regensburg: 'Concilium Constantiense', dt. (Ausschnitte)
Bl. 276v-312r = Andreas von Regensburg: 'Chronica Hussitarum', dt. (Ausschnitte)
Bl. 312v-313r = Kurze Kaisergeschichte von Albrecht II. bis Friedrich III.
Bl. 313v = Papstkatalog
Blattgröße 400 x 285 mm
Schriftraum 260 x 185 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 37
Besonderheiten Schreiber: Leonhard Heff (Bl. 20r, 313r)
Entstehungszeit 1471 (Bl. 253r)
Schreibsprache obd. (Wolf S. 56)
Schreibort Regensburg (Wolf S. 56)
Literatur
(Hinweis)
  • Verzeichniss der seltenen Kunst-Sammlungen [...] des Königlich-Preusischen Hauptmanns Herrn Hans Albrecht von Derschau welche zu Nürnberg [...] versteigert werden sollen, Nürnberg 1825, S. 7 (Nr. 36). [online]
  • András Vizkelety, Beschreibendes Verzeichnis der altdeutschen Handschriften in ungarischen Bibliotheken, Bd. 1, Wiesbaden 1969, S. 26. [online]
  • Balázs Nemes, Die mittelalterlichen Handschriften des Miklós Jankovich im Spiegel zeitgenössischer Kataloge I, in: Magyar Könyvszemle 118 (2002), S. 387-410, hier S. 392. [online]
  • Balázs Nemes, Die mittelalterlichen Handschriften des Miklós Jankovich im Spiegel zeitgenössischer Kataloge II, in: Magyar Könyvszemle 119 (2003), S. 67-88, hier S. 71. [online]
  • Gabriele von Olberg-Haverkate, Zeitbilder - Weltbilder. Volkssprachige Universalchronistik als Instrument kollektiver Memoria. Eine textlinguistische und kulturwissenschaftliche Untersuchung (Berliner Sprachwissenschaftliche Studien 12), Berlin 2008, S. 522-534.
  • Elisabeth Wunderle, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Die mittelalterlichen Handschriften aus Cgm 5255-7000 einschließlich der althochdeutschen Fragmente Cgm 5248 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,9), Wiesbaden [im Druck].
  • München. Repertorium der deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek, Bd. 7: Cgm 5155-7385 [BSB Cbm Cat. 55(7 = Codices germanici. Neue Reihe, d.h. nach dem Erscheinen des gedruckten Cataloges (1866) erworbene oder nachträglich zur Aufstellung gebrachte deutsche Handschriften. Nr. 5155-7385 (handschriftl.)], S. 209. [online]
  • Elisabeth Wunderle, Die mittelalterlichen deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Vorläufige Beschreibungen (ab Cgm 5255). [online]
Archivbeschreibung vorhanden
Ergänzender Hinweis Autograph
  Mitteilungen von Sine Nomine
Jürgen Wolf, Februar 2017

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].