Aufbewahrungsort Berlin, Staatsbibl., mgq 495
[früher Privatbesitz Matthäus Kuppitsch, Wien, (O)]
Codex 54 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 19r-21r = 'Liebesbrief' XII
Bl. 21r = 'Obszöner Liebesgruß'
Bl. 21r = 'Liebesklage' IX
Bl. 23r-26v = 'Der Bauer als Pfründner'
Bl. 37r-40v = Hensel Lebenter: 'Bittgedicht aus dem Gefängnis'
Bl. 40v-43r = Hensel Lebenter: 'Im Schuldenturm'
Bl. 43r-44v = Fritz Fellhainer: Lied (B)
Bl. 46r-46v = 'Grobianische Werbungslehre'
Bl. 46v-47r = 'Höfische Werbungslehre'
Bl. 47va-47vb = 'Sinnsprüche über die Liebe'
Bl. 51v-54v = 'Berliner Liebesbriefe'
Blattgröße 220 x 165 mm
Entstehungszeit um 1500 (Aderlaß und Seelentrost S. 119)
Schreibsprache nordbair. mit schwäb. Spuren (Schmidtke, S. 20-22)
Abbildung Aderlaß und Seelentrost S. 120 [= Bl. 17v (in Farbe)]
Literatur
(Hinweis)
  • Hermann Degering, Kurzes Verzeichnis der germanischen Handschriften der Preußischen Staatsbibliothek II. Die Handschriften in Quartformat (Mitteilungen aus der Preußischen Staatsbibliothek VIII), Leipzig 1926 (Nachdruck Graz 1970), S. 88f. [online]
  • Tilo Brandis, Mittelhochdeutsche, mittelniederdeutsche und mittelniederländische Minnereden. Verzeichnis der Handschriften und Drucke (MTU 25), München 1968, S. 243.
  • Melitta Rheinheimer, Rheinische Minnereden. Untersuchungen und Edition (Göppinger Arbeiten zur Germanistik 144), Göppingen 1975, S. 186-188, 244.
  • Thomas Cramer, Die kleineren Liederdichter des 14. und 15. Jahrhunderts, Bd. 1, München 1977, S. 452 (irrtümlich als "mgq 459" bezeichnet).
  • Ulrich Müller, Fellhainer, Fritz, in: 2VL 2 (1980), Sp. 721f., hier Sp. 721.
  • Dietrich Schmidtke, Die Lieder der Berliner Handschrift germ. quart. 495, in: Archiv für das Studium der neueren Sprachen und Literaturen 218 (1981), S. 16-36, 271-285 (mit Teilabdruck).
  • Frieder Schanze, Meisterliche Liedkunst zwischen Heinrich von Mügeln und Hans Sachs, Bd. II: Verzeichnisse (MTU 83), München 1984, S. 149.
  • Arne Holtorf, Lebenter, Hensel, in: 2VL 5 (1985), Sp. 639f.
  • Repertorium der Sangsprüche und Meisterlieder des 12. bis 18. Jahrhunderts, hg. von Horst Brunner und Burghart Wachinger unter Mitarbeit von Eva Klesatschke u.a., Bd. 1: Einleitung, Überlieferung [darin S. 59-318: Handschriftenverzeichnis, bearbeitet von Eva Klesatschke und Frieder Schanze], Tübingen 1994, S. 86.
  • Aderlaß und Seelentrost. Die Überlieferung deutscher Texte im Spiegel Berliner Handschriften und Inkunabeln, hg. von Peter Jörg Becker und Eef Overgaauw (Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz. Ausstellungskataloge N.F. 48), Mainz 2003, S. 119f. (Nr. 55) [Renate Schipke].
  • Jacob Klingner und Ludger Lieb, Handbuch Minnereden. Mit Beiträgen von Iulia-Emilia Dorobanţu, Stefan Matter, Martin Muschick, Melitta Rheinheimer und Clara Strijbosch, 2 Bde., Berlin/Boston 2013, Bd. 2, S. 30 (Be12).
Archivbeschreibung ---
  Mitteilungen von Michael Krug, Sine Nomine
November 2012