Aufbewahrungsort Berlin, Staatsbibl., mgq 414
Codex zwei Doppelblätter + noch 11 Blätter (modern gezählt [1-10]; nach Bl. [5] ein ungezähltes leeres Blatt, vor Bl. [7] fehlt ein Blatt mit Textverlust) + noch 477 Blätter (von Hans Sachs gezählt 1-479, mit Textverlust fehlen die Blätter 253 und 254) + zwei Doppelblätter; vgl. Stackmann S. CXXIVf.
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. [1]r = Hans Sachs: Vorrede
Bl. [1]v-[10]v= Register
Bl. 1r-41r = Hans Sachs: 26 Meisterlieder (aus den Jahren 1514-1517)
Bl. 41r-84v = Lienhard Nunnenbeck: 30 Meisterlieder
Bl. 85v-88r = Lienhard Nunnenbeck: 3 Meisterlieder
Bl. 91r-92r = Lienhard Nunnenbeck: 1 Meisterlied
Bl. 94v-99r = Lienhard Nunnenbeck: 5 Meisterlieder
Bl. 179v-180v = Lienhard Nunnenbeck: 1 Meisterlied
Bl. 268r-269r = Sixt Beckmesser: Lied (Freut euch, ir werden cristenleut)
Bl. 270rv = Fritz Kettner (?): Lied
Bl. 339v-342v, 343rv, 391r-392v, 397r-398v, 420v-424v, 428r-432r, 447r = Konrad Nachtigall (Ton): Lieder
Bl. 358v-359r, 376v-377r, 382v-383r = Fritz Kettner (Ton): Lieder
Bl. 373v-375v = 'Hausratsgedichte' (Meisterlied-Bearbeitung des 'Hausratbüchlein' von Hans Folz)
Bl. 383r-385r = Stolle (Der Alte Stolle)
Bl. 414r-416r, 426v-428r, 433v-434r = Konrad Nachtigall: Lieder
Bl. 416v-417v = Heinrich von Mügeln: Sangspruchdichtung (q)
Bl. 447r-452r = Lienhard Nunnenbeck: 4 Meisterlieder
Bl. 452rv = Michel Nachtigall: Mailied
Bl. 456v-459v = Lienhard Nunnenbeck: 2 Meisterlieder
Blattgröße 207 x 152 mm
Besonderheiten Schreiber Hans Sachs, Nachtrag von anderer Hand
Entstehungszeit 1517/18 (RSM S. 84)
Abbildung Klesatschke (1984) S. 42 [= Bl. [1]r, 97r, 471v (jeweils Ausschnitt)]
Literatur
(Hinweis)
  • August L. Mayer (Hg.), Die Meisterlieder des Hans Folz. Aus der Münchener Originalhandschrift und der Weimarer Handschrift Q. 566 mit Ergänzungen aus anderen Quellen (Deutsche Texte des Mittelalters 12), Berlin 1908 (Nachdruck Dublin/Zürich 1970), bes. S. XVII-XXI. [online]
  • Hermann Degering, Kurzes Verzeichnis der germanischen Handschriften der Preußischen Staatsbibliothek II. Die Handschriften in Quartformat (Mitteilungen aus der Preußischen Staatsbibliothek VIII), Leipzig 1926 (Nachdruck Graz 1970), S. 76. [online]
  • Karl Stackmann (Hg.), Die kleineren Dichtungen Heinrichs von Mügeln. Erste Abteilung: Die Spruchsammlung des Göttinger Cod. Philos. 21, Teilbd. 1: Einleitung, Text der Bücher I-IV (Deutsche Texte des Mittelalters 50), Berlin 1959, S. CXX-CXXVIII.
  • Hellmut Rosenfeld, Beckmesser, Sixt, in: 2VL 1 (1978), Sp. 658-660 (Hs. dort irrtümlich als "mgf 414" bezeichnet).
  • Thomas Cramer, Die kleineren Liederdichter des 14. und 15. Jahrhunderts, Bd. 2, München 1979, S. 112-119 (Abdruck der Lieder Fritz Kettners nach dieser Hs.), S. 376-393 (Abdruck der Lieder Konrad Nachtigalls u.a. nach dieser Hs.), S. 502f., 532f.
  • Dieter Merzbacher, Kettner, Fritz, in: 2VL 4 (1983), Sp. 1138-1141 + 2VL 11 (2004), Sp. 837, hier Bd. 4, Sp. 1139.
  • Frieder Schanze, Meisterliche Liedkunst zwischen Heinrich von Mügeln und Hans Sachs, Bd. I: Untersuchungen (MTU 82), München 1983, S. 114-131, 312-321.
  • Eva Klesatschke, Lienhard Nunnenbeck: Die Meisterlieder und der Spruch. Edition und Untersuchungen (Göppinger Arbeiten zur Germanistik 363), Göppingen 1984, S. 40-81 (Beschreibung), 93-316 (Nr. 1-46), 337-417.
  • Frieder Schanze, Meisterliche Liedkunst zwischen Heinrich von Mügeln und Hans Sachs, Bd. II: Verzeichnisse (MTU 83), München 1984, S. 7f., 95-112, 148f.
  • Thomas Cramer, Die kleineren Liederdichter des 14. und 15. Jahrhunderts, Bd. 4, München 1985, S. 53-58 (Abdruck der Lieder in den Tönen Fritz Kettners nach dieser Hs.), S. 191-231 (Abdruck der Lieder in den Tönen Konrad Nachtigalls nach dieser Hs.), S. 400, 409-412.
  • Rolf Bergmann, Katalog der deutschsprachigen geistlichen Spiele und Marienklagen des Mittelalters (Veröffentlichungen der Kommission für Deutsche Literatur des Mittelalters der Bayerischen Akademie der Wissenschaften), München 1986, S. 404 (M 13a).
  • Horst Brunner, Nachtigall, Konrad, in: 2VL 6 (1987), Sp. 845-848, hier Sp. 845.
  • Horst Brunner, Nachtigall, Michel, in: 2VL 6 (1987), Sp. 848f.
  • Eva Klesatschke, Nunnenbeck, Lienhard, in: 2VL 6 (1987), Sp. 1247-1251 + 2VL 11 (2004), Sp. 1059.
  • Elisabeth Wunderle, Die Sammlung von Meisterliedern in der Heidelberger Handschrift cpg 680. Edition und Kommentar (Göppinger Arbeiten zur Germanistik 584), Göppingen 1993, S. XVIII (Sigle q).
  • Repertorium der Sangsprüche und Meisterlieder des 12. bis 18. Jahrhunderts, hg. von Horst Brunner und Burghart Wachinger unter Mitarbeit von Eva Klesatschke u.a., Bd. 1: Einleitung, Überlieferung [darin S. 59-318: Handschriftenverzeichnis, bearbeitet von Eva Klesatschke und Frieder Schanze], Tübingen 1994, S. 84-86.
  • Jens Haustein, Marner-Studien (MTU 109), Tübingen 1995, S. 271.
  • Jens Haustein und Karl Stackmann (Hg.), Sangsprüche in Tönen Frauenlobs. Supplement zur Göttinger Frauenlob-Ausgabe. Unter Mitarbeit von Thomas Riebe und Christoph Fasbender, 2 Teile (Abhandlungen der Akademie der Wissenschaften in Göttingen, Philol.-Hist. Klasse III,232), Göttingen 2000, S. 13f.
  • Eva Willms (Hg.), Der Marner. Lieder und Sangsprüche aus dem 13. Jahrhundert und ihr Weiterleben im Meistersang, hg., eingeleitet, erläutert und übersetzt von E. W., Berlin/New York 2008, S. 8.
  • Volker Zapf, Stolle und die Alment. Einführung - Edition - Kommentar (Nova Mediaevalia 7), Göttingen 2010, S. 41.
  Mitteilungen von Gisela Kornrumpf
Michael Krug (Erlangen), März 2015

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].