Aufbewahrungsort Basel, Universitätsbibl., Cod. A VIII 36
Codex 235 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-59r = Dietrich von Apolda: 'Vita S. Elisabeth', dt.
Bl. 59v-64v, 149v-152v = 'Elsässische Legenda aurea' (Einzellegenden) (Bs1)
Bl. 65r-92v = 'Der Heiligen Leben' (Einzellegenden) (Bs1)
Bl. 181r-235r = 'Vitaspatrum', dt. / 'Alemannische Vitaspatrum' (Bs2)
Blattgröße 210 x 145 mm
Schriftraum 150-180 x 90-120 mm
Spaltenzahl 1
Entstehungszeit 2. Hälfte 15. Jh. (Williams S. 22*)
Schreibsprache südalem. (Williams S. 22*)
Literatur
(in Auswahl)
  • Gustav Binz, Die deutschen Handschriften der Öffentlichen Bibliothek der Universität Basel, Bd. 1: Die Handschriften der Abteilung A, Basel 1907, S. 99-101. [online]
  • Konrad Kunze, Überlieferung und Bestand der elsässischen Legenda aurea, in: ZfdA 99 (1970), S. 265-309, hier S. 275f. (Nr. 79).
  • Werner Williams-Krapp, Studien zu 'Der Heiligen Leben', in: ZfdA 105 (1976), S. 274-303, hier S. 275f. (Nr. 79).
  • Ulla Williams und Werner Williams-Krapp (Hg.), Die 'Elsässische Legenda aurea', Bd. I: Das Normalcorpus (Texte und Textgeschichte 3), Tübingen 1980, S. XVIII.
  • Werner Williams-Krapp, Die deutschen und niederländischen Legendare des Mittelalters. Studien zu ihrer Überlieferungs-, Text- und Wirkungsgeschichte (Texte und Textgeschichte 20), Tübingen 1986, S. 38f.
  • Ulla Williams, Die 'Alemannischen Vitaspatrum'. Untersuchungen und Edition (Texte und Textgeschichte 45), Tübingen 1996, S. 22*.
  • Margit Brand, Bettina Jung und Werner Williams-Krapp (Hg.), Der Heiligen Leben, Bd. II: Der Winterteil (Texte und Textgeschichte 51), Tübingen 2004, S. XV.
Archivbeschreibung vorhanden
  RG, Oktober 2009