Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 10477

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Rom (Vatikanstadt), Bibl. Apostolica Vaticana, Cod. Pal. lat. 192CodexI + 224 + I Blätter (aus 3 Teilen zusammengesetzt, I: Bl. 1-85; II: Bl. 186-206c; III: Bl. 207-219)

Inhalt 

Lat.-dt. geistl. Sammelhandschrift, darin u.a.:

II 
Bl. 204v-206v = Gabriel Biel: Schrift zur Mainzer Stiftsfehde vom 18.9.1462 [gekürzt]

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße305-315 x 215 mm
SchriftraumII: 215-225 x 125-130 mm
Spaltenzahl1
ZeilenzahlII: 51-55
Entstehungszeitnach 1462 (Metzger S. 6)
Schreibsprachewestmd. (vgl. Metzger S. 6)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Karl Bartsch, Die altdeutschen Handschriften der Universitäts-Bibliothek in Heidelberg (Katalog der Handschriften der Universitäts-Bibliothek in Heidelberg I), Heidelberg 1887, S. 183 (Nr. 339). [MM online] [UB Heidelberg online]
  • Ulrich Bubenheimer, Biel, Gabriel, in: 2VL 1 (1978), Sp. 853-858.
ArchivbeschreibungKarl Christ (1916) 55 Bll. (Sammelbeschreibung 'Deutsche Hss. in Italien', hier Bl. 10).
Ergänzender HinweisBeschreibung der Handschrift (Wolfgang Metzger)
sw, August 2022