Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 10708

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Ebstorf, Klosterbibl., Ms. VI 2Codex251 Blätter

Inhalt 

Bl. 4r-?, 7v-?, 9r-40r = Gebet(e)
Bl. 171v-172r = Reimgebet an die hl. Märtyrer von Ebstorf
Bl. 188r-199r = Kommuniongebet(e)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße100 x 75 mm
Schriftraum70-80 x 50-60 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl11-17
Entstehungszeit15./16. Jh. (Giermann/Härtel S. 154)
Schreibsprachemnd. (Giermann/Härtel S. 154)

Forschungsliteratur 

Literatur
(Hinweis)
  • Conrad Borchling, Litterarisches und geistiges Leben in Kloster Ebstorf am Ausgange des Mittelalters. Vortrag gehalten auf der Versammlung des Hansischen Geschichts-Vereins Pfingsten 1905 zu Halberstadt, in: Zeitschrift des Historischen Vereins für Niedersachsen Jg. 1905, S. 361-420, hier S. 408f. Abdruck von Bl. 171v-172r, vgl. S. 363 und 411. [online]
  • Georg Hofmann, Seuses Werke in deutschsprachigen Handschriften des späten Mittelalters, in: Fuldaer Geschichtsblätter 45 (1969), S. 113-206, hier S. 141 (Nr. 66).
  • Pius Künzle, Heinrich Seuses Horologium sapientiae. Erste kritische Ausgabe unter Benützung der Vorarbeiten von Dominikus Planzer OP (Spicilegium Friburgense 23), Freiburg/Schweiz 1977, S. 260 (Nr. 4).
  • Renate Giermann und Helmar Härtel, Handschriften des Klosters Ebstorf (Mittelalterliche Handschriften in Niedersachsen 10), Wiesbaden 1994, S. 154-163, 164f. [online]
  • Berliner Repertorium der mittelalterlichen deutschen Übertragungen lateinischer Hymnen und Sequenzen. [online] [zur Beschreibung]
ArchivbeschreibungConrad Borchling (1907) 103 Bll.
Mitteilungen von Gisela Kornrumpf
März 2021