Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 11021

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Michaelbeuern (bei Salzburg), Stiftsbibl., Man. cart. 27CodexNoch 124 Blätter

Inhalt 

Bl. 1ra-103va = Jean de Mandeville: 'Reisebeschreibung' (dt. von Michel Velser)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße296-300 x 210-215 mm
Schriftraumca. 180-215 x 135-157 mm
Spaltenzahl2 (Bl. 105*v-110*v: 1)
Zeilenzahl22-36
Entstehungszeit1414 (vgl. Bl. 103va) und spätere Zusätze (Koll/Feldner S. 151)
Schreibsprachebair.-österr. (Koll/Feldner S. 150)

Forschungsliteratur 

Literatur
(Hinweis)
  • Eric John Morrall (Hg.), Sir John Mandevilles Reisebeschreibung in deutscher Übersetzung von Michel Velser. Nach der Stuttgarter Papierhandschrift Cod. HB V 86 (Deutsche Texte des Mittelalters 66), Berlin 1974 (ohne diese Hs.).
  • Beatrix Koll unter Mitarbeit von Josef Feldner, Katalog der Handschriften des Benediktinerstiftes Michaelbeuern bis 1600. Katalogband (Österreichische Akademie der Wissenschaften, phil.-hist. Klasse, Denkschriften 278; Veröffentlichungen der Kommission für Schrift- und Buchwesen des Mittelalters II,6), Wien 2000, S. 150-153.
Archivbeschreibung---
Februar 2022