Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 11350

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Zürich, Zentralbibl., Ms. C 117Codex119 Blätter

Inhalt 

Boner: 'Edelstein' (Z2 [b])

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße212 x 145 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl21-23
BesonderheitenSchreibernennung auf Bl. 119v: per me Ulricum Bůlman
Entstehungszeit1424 (vgl. Bl. 119v)
Schreibsprachealem. (Bodemann/Dicke S. 435)

Forschungsliteratur 

AbbildungenScarpatetti Abb.-Bd. S. 45 (Abb. 104) [= Bl. 2r]
Literatur
  • Franz Pfeiffer (Hg.), Der Edelstein von Ulrich Boner (Dichtungen des deutschen Mittelalters 4), Leipzig 1844, S. 187. [online]
  • Leo Cunibert Mohlberg, Mittelalterliche Handschriften (Katalog der Handschriften der Zentralbibliothek Zürich I), Zürich 1932-1952, S. 58f. (Nr. 147). [online]
  • Ulrike Bodemann und Gerd Dicke, Grundzüge einer Überlieferungs- und Textgeschichte von Boners 'Edelstein', in: Deutsche Handschriften 1100-1400. Oxforder Kolloquium 1985, hg. von Volker Honemann und Nigel F. Palmer, Tübingen 1988, S. 424-468, hier S. 435.
  • Beat Matthias von Scarpatetti, Katalog der datierten Handschriften in der Schweiz in lateinischer Schrift vom Anfang des Mittelalters bis 1550, Bd. 3: Die Handschriften der Bibliotheken St. Gallen - Zürich, Text- und Abbildungsband, Dietikon-Zürich 1991, Textbd. S. 181 (Nr. 496), Abb.-Bd. S. 45 (Abb. 104).
  • Kattrin Schlecht, Fabula in situ. Äsopische Fabelstoffe in Text, Bild und Gespräch (Scrinium Friburgense 37), Berlin/München/Boston 2014, S. 158.
ArchivbeschreibungEmma Caflisch (1937) 27 Bll.
Mitteilungen von Sine Nomine
November 2014