Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 11897

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Berlin, Staatsbibl., mgq 865Codexnoch I + 46 + I Blätter

Inhalt 

Bruder Philipp: 'Marienleben'

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße213 x 141 mm
Schriftraum176 x 114 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl37-38
VersgestaltungVerse abgesetzt
Entstehungszeitum 1350 (nicht vor 1340) (Asseburg S. 48)
Schreibspracheostmd. nach nd. Vorlage (vgl. Asseburg S. 51)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Emil Steffenhagen, Zur Geschichte der Deutschen Poesie in Preußen im 14. Jahrhundert, in: Neue Preußische Provinzial-Blätter, 3. Folge 8 (1861), S. 213-224, hier S. 221. [online]
  • Emil Steffenhagen, Die altdeutschen Handschriften zu Königsberg, in: ZfdA 13 (1867), S. 501-574, hier S. 536 (Nr. XXXIII). [online]
  • Hermann Degering, Kurzes Verzeichnis der germanischen Handschriften der Preußischen Staatsbibliothek II. Die Handschriften in Quartformat (Mitteilungen aus der Preußischen Staatsbibliothek VIII), Leipzig 1926 (Nachdruck Graz 1970), S. 150. [online]
  • Ludwig Denecke, Philipp, Bruder, in: 1VL III (1943), Sp. 880-891, hier Sp. 888 (Nr. 10), Sp. 889 (Nr. 28x, 28y).
  • Günter Asseburg, Bruder Philipps Marienleben, Bd. 1: Philologische Untersuchungen, Diss. (masch.) Hamburg 1964, S. 46-57.
  • Kurt Gärtner, Die Überlieferungsgeschichte von Bruder Philipps Marienleben, Habil.-Schrift (masch.) Marburg 1978, S. 73f. (Nr. 10). [online]
  • Ralf G. Päsler, Ein unbekanntes Fragment von Bruder Philipps 'Marienleben' aus der Elbinger Stadtbibliothek, in: ZfdA 136 (2007), S. 178-181, hier S. 178.
ArchivbeschreibungKurt Vogtherr (1934/1935) 2 Bll.
Mitteilungen von Sine Nomine
Manuel Bauer, November 2012