Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 12523

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Linz, Landesarchiv, Schlüsselberger Archiv, Sammlung Hoheneck, Hs. 102Codex177 Blätter

Inhalt 

Bl. 1r-169v = Leopold von Wien: 'Österreichische Chronik von den 95 Herrschaften'

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße280 x 210 mm
Schriftraum200 x 150 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl22-28
Besonderheiten17 Wappen, kolorierte Federzeichnung
Entstehungszeit15. Jh.
Schreibsprachebair.-österr. (Kat. dtspr. ill. Hss.)

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Ferdinand Krackowizer, Das Archiv von Schlüsselberg im oberösterr. Landes-Archive zu Linz, Linz 1899, S. 56. [online]
  • Joseph Seemüller (Hg.), Österreichische Chronik von den 95 Herrschaften (MGH Deutsche Chroniken VI), Hannover/Leipzig 1909, S. XV-XVII (Nr. 9). [online]
  • Alphons Lhotsky, Quellenkunde zur mittelalterlichen Geschichte Österreichs (Mitteilungen des Instituts für österreichische Geschichtsforschung. Ergänzungsband 19), Graz/Köln 1963, S. 318.
  • Adolar Zumkeller, Manuskripte von Werken der Autoren des Augustiner-Eremitenordens in mitteleuropäischen Bibliotheken (Cassiciacum 20), Würzburg 1966, Nr. 660.
  • Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters, begonnen von Hella Frühmorgen-Voss, fortgeführt von Norbert H. Ott zusammen mit Ulrike Bodemann, Bd. 3,4, München 2001, S. 264-266 (Nr. 26A.14.11) [und Tafel XVII, XVIIIa (noch nicht erschienen)]. [online] [PDF online] [zur Beschreibung]
Archivbeschreibungvorhanden
Christine Glaßner (Wien), sw, Juni 2022