Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 14307

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
London, British Libr., MS Add. 22794Codex

Inhalt 

Sammlung von 116 Stücken unterschiedlichen Inhalts

Kodikologie 

Blattgrößeca. 310 x 200-215 mm
Entstehungszeit16.-18. Jh. (Priebsch S. 198)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
(Hinweis)
  • Catalogue of the Extraordinary Collection of Splendid Manuscripts, chiefly on Vellum,in various Languages of Europe and the East, formed by Guglielmo Libri, which will by sold by Auction, by Messrs. S. Leigh Sotheby & John Wilkinson [...] On Monday, 28th of March, 1859, and Seven following Days, London 1859, S. 108-110 (Nr. 504). [online]
  • Georg Waitz, IX. Handschriften in Englischen Bibliotheken (Beilage zu dem Bericht über die Reise nach England), in: Neues Archiv der Gesellschaft für ältere deutsche Geschichtskunde 4 (1879), S. 323-393, hier S. 366f. [online]
  • Robert Priebsch, Deutsche Handschriften in England, Bd. 2, Erlangen 1901, S. 198-200 (Nr. 241). [online]
Archivbeschreibung---
cg / cb, August 2021