Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 14757

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Heidelberg, Universitätsbibl., Cpg 307Codex248 Blätter (aus 3 Teilen zusammengesetzt, I: Bl. 4*-149b*; II: Bl. 150-175; III: Bl. 176-236*)

Inhalt 

Teil I:
Bl. 1r-149r = Lorenz Meder: Handelsbuch 
Teil II:
Bl. 150r-175r = Anleitung zum Handel mit Silber, Kupfer und Gewürzen 
Teil III:
Bl. 176r-235v = Kaufmannsbuch

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße312 x 217 mm
SchriftraumI: 260-285 x 160-170 mm; II: 245-260 x 160-170 mm; III: 250-275 x 160-170 mm
Spaltenzahl1
ZeilenzahlI, III: 23-27; II: 21-24
Entstehungszeitum 1560 (Miller S. 27)
Schreibspracheschwäb. mit zahlreichen bair. Schreibeigentümlichkeiten (Miller S. 27)
SchreibortAugsburg?

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Matthias Miller und Karin Zimmermann, Die Codices Palatini germanici in der Universitätsbibliothek Heidelberg (Cod. Pal. germ. 304-495) (Kataloge der Universitätsbibliothek Heidelberg VIII), Wiesbaden 2007, S. 27-30. [online]
Archivbeschreibung---
cr, Oktober 2021