Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 14807

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Basel, Universitätsbibl., Cod. A IV 24CodexA + 425 Blätter

Inhalt 

Lat. Sammelhandschrift (Plenar), darin:
Bl. 201r-206v = Plenar dt. (dominica prima in adventu - dominica tertia post octavam domini)
Bl. 286r-286v = Eberhard Jäger, Von luteren megten

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße285 x 205 mm
Schriftraum220-230 x 140-150 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl40-45
BesonderheitenNennung des Schreibers auf Bl. 264v: Eberhardus Jäger dictus Sterr
Entstehungszeit1416 (vgl. Bl. 201r)
SchreibortSt. Blasien (vgl. Bl. 264v)

Forschungsliteratur 

Literatur
(in Auswahl)
  • Gustav Binz, Die deutschen Handschriften der Öffentlichen Bibliothek der Universität Basel, Bd. 1: Die Handschriften der Abteilung A, Basel 1907, S. 13-24. [online]
  • Beat Matthias von Scarpatetti, Katalog der datierten Handschriften in der Schweiz in lateinischer Schrift vom Anfang des Mittelalters bis 1550, Bd. 1: Die Handschriften der Bibliotheken von Aarau, Appenzell und Basel, Text- und Abbildungsband, Dietikon-Zürich 1977, Textband S. 35f. (Nr. 94).
Archivbeschreibungvorhanden
Mitteilungen von Rebecca Wenzelmann
Rudolf Gamper, August 2014