Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 14844

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Lichtenthal (Baden-Baden), Klosterbibl., Cod. Kl. L. 109Codexbeigebundener Druck + 133 Blätter (aus 2 Teilen zusammengesetzt, I: Bl. 1-50; II: Bl. 51-133)

Inhalt 

Bl. 1r-16v = Gebet(e) zur hl. Anna

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße145 x 95 mm
Schriftraum95-105 x 60-65 mm
Spaltenzahl1
ZeilenzahlI: 18; II: 20

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Felix Heinzer und Gerhard Stamm, Die Handschriften von Lichtenthal. Mit einem Anhang: Die heute noch im Kloster Lichtenthal befindlichen Handschriften des 12. bis 16. Jahrhunderts (Die Handschriften der Badischen Landesbibliothek in Karlsruhe XI), Wiesbaden 1987, S. 337-339. [online]
Archivbeschreibung---
sw, Januar 2022