Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 15913

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Koblenz, Landeshauptarchiv, Best. 701 Nr. 212Codex228 Blätter

Inhalt 

Geistliche lat. Sammelhandschrift (Sermones, Hermannus de Schildesche: 'Speculum sacerdotum', Traktat); darin dt.:
Bl. 201v = Mariengebet

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße209 x 144 mm
Schriftraum160-180 x 105-125 mm
Spaltenzahl1-2
Zeilenzahl26-54
Entstehungszeit14./15. Jh.

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Eef Overgaauw, Die nichtarchivischen Handschriften der Signaturengruppe Best. 701 Nr. 191-992 (Mittelalterliche Handschriften im Landeshauptarchiv Koblenz 2), Wiesbaden 2002, S. 121-127.
ArchivbeschreibungGünther Jungbluth (1938) 5 Bll.
Jürgen Wolf (Berlin) / sw, Dezember 2021