Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 1596

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Wien, Österr. Nationalbibl., Cod. 2442, Bl. 10rCodex9 Zeilen umfassender Eintrag in einer natur- und heilkundlichen Sammelhandschrift des 12.-13. Jh.s

Inhalt 

Wundsegen (?) [vermutl. Erzählung aus den 'Vitaspatrum']

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Entstehungszeitum 1300
Schreibsprachebair.-österr. (Menhardt S. 73)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
  • Tabulae codicum manu scriptorum praeter graecos et orientales in Bibliotheca Palatina Vindobonensi asservatorum, edidit Academia Caesarea Vindobonensis, Vol. II: Cod. 2001-3500, Wien 1868, S. 75f. [online]
  • Hermann Menhardt, Verzeichnis der altdeutschen literarischen Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek, Bd. 1 (Veröffentlichungen des Instituts für deutsche Sprache und Literatur 13), Berlin 1960, S. 73. [online]
  • manuscripta.at - Mittelalterliche Handschriften in österreichischen Bibliotheken. [online] [zur Beschreibung]
ArchivbeschreibungHermann Menhardt (1931) 3 Bll.
cg, Mai 2020