Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 16578

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Wolfenbüttel, Herzog August Bibl., Cod. 17.2 Aug. 4°Codex255 Blätter

Inhalt 

Hans von Waltheym: Pilgerreisebericht

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße210 x 150 mm
Entstehungszeit15. Jh. (Heinemann S. 204)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Otto von Heinemann, Die Handschriften der Herzoglichen Bibliothek zu Wolfenbüttel, Zweite Abtheilung: Die Augusteischen Handschriften IV, Wolfenbüttel 1900 (Nachdruck unter dem Titel: Die Augusteischen Handschriften, Bd. 4: Codex Guelferbytanus 77.4 Augusteus 2° bis 34 Augusteus 4° [Kataloge der Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel 7], Frankfurt a.M. 1966), S. 204 (Nr. 3092). [online]
  • Friedrich Emil Welti (Hg.), Die Pilgerfahrt des Hans von Waltheym im Jahre 1474, Bern 1925.
  • Dietrich Huschenbett, Hans von Waltheym, in: 2VL 3 (1981), Sp. 460-463.
Archivbeschreibung---
Werner T. Huber (Rotkreuz/CH), August 2021