Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 16620

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Oxford, Bodleian Libr., MS Lat. misc. e. 2CodexI + 103 + I Blätter

Inhalt 

Lat. medizinische Sammelhandschrift, darin dt.:
Bl. 19v, 53r, 54r = 'Westfälische Rezepte' ('Nederbergse geneeskundige recepten') (Nachtrag)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße218 x 140 mm
Schriftraumca. 140-145 x 75 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl39-45
Besonderheitenillustriert (MMOL)
Entstehungszeit13. Jh. (Priebsch S. 183); 1. Hälfte 13. Jh. (Nachträge: spätes 13./1. Hälfte 14. Jh.) (MMOL)
Schreibsprachend. (Priebsch S. 183)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Falconer Madan, A summary catalogue of Western manuscripts in the Bodleian Library at Oxford which have not hitherto been catalogued in the quarto series: with references to the Oriental and other manuscripts, Vol. III, [Nos. 8717-16669,] Oxford 1895, S. 15 (Nr. 8847). [online]
  • Robert Priebsch, Deutsche Handschriften in England, Bd. 1, Erlangen 1896, S. 183f. (Nr. 180). [online]
  • Medieval manuscripts in Oxford Libraries. A catalogue of Western manuscripts at the Bodleian Libraries and selected Oxford colleges. [online] [zur Beschreibung]
Archivbeschreibung---
November 2021