Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 17841

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Karlsruhe, Landesbibl., Cod. Aug. perg. 217Codex169 Blätter (aus 2 Teilen zusammengesetzt, I: Bl. 1-67; II: Bl. 68-169)

Inhalt 

Glossenhandschrift (Bergmann/Stricker Nr. 312,I+II)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße245 x 165 mm
SchriftraumI: 205 x 120-140 mm; II: 190 x 130 mm
Spaltenzahl1
ZeilenzahlI: 36-42; II: 27

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Dorothee Ertmer, Studien zur althochdeutschen und altsächsischen Juvencusglossierung (Studien zum Althochdeutschen 26), Göttingen 1994, S. 258-289, 336-347.
  • Rolf Bergmann und Stefanie Stricker unter Mitarbeit von Yvonne Goldammer und Claudia Wich-Reif, Katalog der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften, Berlin/New York 2005, Bd. 2, S. 693-696 (Nr. 312,I+II).
  • Rolf Bergmann und Stefanie Stricker, BStK Online. Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften. [online] [zur Beschreibung]
Archivbeschreibung---
sw, November 2021