Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 17857

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Lambach, Stiftsbibl., Cod. Chart. 291Fragment1 Doppelblatt

Inhalt 

Glossenhandschrift (Bergmann/Stricker Nr. 360)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße228 x 155 mm
Schriftraum170 x 105 mm
Spaltenzahl3
Zeilenzahl46-47

Forschungsliteratur 

Literatur
(in Auswahl)
  • [Felix Resch], Handschriften-Katalog des Stiftes Lambach (handschriftl.), [o.J., 2. Hälfte 18. Jh.], S. 211. [online]
  • Augustin Rabensteiner, Handschriften-Katalog des Stiftes Lambach (handschriftl., unvollständig), [o.J., Ende 19. Jh.], S. 269f. [online]
  • Rolf Bergmann und Stefanie Stricker unter Mitarbeit von Yvonne Goldammer und Claudia Wich-Reif, Katalog der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften, Berlin/New York 2005, Bd. 2, S. 792f. (Nr. 360).
  • Rolf Bergmann und Stefanie Stricker, BStK Online. Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften. [online] [zur Beschreibung]
ArchivbeschreibungRichard Newald (1922)
sw, Februar 2022