Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 17938

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Detmold, Landesbibl., Mscr. 60Codex91 Blätter

Inhalt 

Bl. 1-71 = Eike von Repgow: 'Sachsenspiegel'
Bl. 71-90 = Johannes von Buch: 'Richtsteig Landrechts'
Bl. 90v-91v = Gerichtsformeln
Bl. 91v = Segen

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße295 x 205 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl41-45
Entstehungszeit1408 (Bl. 90)
Schreibspracheostfäl., südniedersächs (Oppitz S. 463)

Forschungsliteratur 

AbbildungenWehlt S. 26-28 (Initialen = Bl. 7v, 10r, 12v, 24r, 69v, 70r)
Literatur
(Hinweis)
  • Hans-Peter Wehlt, Die Blomberger Sachsenspiegelhandschrift in der Landesbibliothek Detmold, in: Heimatland Lippe 63/1 (1970), S. 24-30. [online]
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. II: Beschreibung der Handschriften, Köln/Wien 1990, S. 463f. (Nr. 412).
  • Handschriftencensus Westfalen, bearbeitet von Ulrich Hinz (Schriften der Universitäts- und Landesbibliothek Münster 18), Wiesbaden 1999, S. 26 (Nr. 054). [online]
Archivbeschreibung---
cr, Februar 2022