Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 17956

Aufbewahrungsort | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Münster, Staatsarchiv, Msc. 41 (Depositum des Altertumsvereins)Codex44 Blätter

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament und Papier
Blattgröße180 x 135 mm
Schriftraum140 x 90-100 mm
Zeilenzahl26

Forschungsliteratur 

Literatur
(Hinweis)
  • Brigitte Derendorf, Mittelniederdeutsche literarische Handschriften in Münster, in: Niederdeutsches Wort 34 (1994), S. 21-33, hier S. 27. [online]
  • Handschriftencensus Westfalen, bearbeitet von Ulrich Hinz (Schriften der Universitäts- und Landesbibliothek Münster 18), Wiesbaden 1999, S. 153 (Nr. 0343). [online]
  • Berliner Repertorium der mittelalterlichen deutschen Übertragungen lateinischer Hymnen und Sequenzen. [online] [zur Beschreibung]
ArchivbeschreibungAloys Bömer (o.J.) 2 Bll.
Ergänzender Hinweis17 Pergamentblätter, sonst Papier
sw, Januar 2022