Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 18191

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Darmstadt, Universitäts- und Landesbibl., Hs. 1968Codex229 Blätter

Inhalt 

Bl. 124r-145v = Sieben Bußpsalmen mit Litanei
Bl. 164r-202v = Gebet(e)
Bl. 225r-226v = Kommuniongebet(e)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße116 x 83 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl17
Entstehungszeit1470 (Achten/Knaus S. 58)

Forschungsliteratur 

AbbildungenLeloux S. 16 [= Bl. 194r], S. 19 [= Bl. 178v], S. 21 [= Bl. 93v], alle in Farbe
Literatur
(Hinweis)
  • Gerard Achten und Hermann Knaus, Deutsche und niederländische Gebetbuchhandschriften der Hessischen Landes- und Hochschulbibliothek Darmstadt (Die Handschriften der Hessischen Landes- und Hochschulbibliothek Darmstadt 1), Darmstadt 1959, S. 58-61 (Nr. 9). [online]
  • H. J. Leloux, Mittelniederdeutsche, in den Niederlanden entstandene Manuskripte und Frühdrucke. Eine Übersicht über literarische Wechselbeziehungen zwischen den Niederlanden und Niederdeutschland (Nachbarn 23), Bonn o.J. [1978], S. 15-21 mit Anm. 62-77 (S. 35).
  • Rolf Bergmann, Katalog der deutschsprachigen geistlichen Spiele und Marienklagen des Mittelalters (Veröffentlichungen der Kommission für Deutsche Literatur des Mittelalters der Bayerischen Akademie der Wissenschaften), München 1986, S. 481.
  • Sabine Griese, Text-Bilder und ihre Kontexte. Medialität und Materialität von Einblatt-Holz- und -Metallschnitten des 15. Jahrhunderts (Medienwandel - Medienwechsel - Medienwissen 7), Zürich 2011, S. 129, Anm. 24.
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Gisela Kornrumpf
März 2021