Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 18440

Aufbewahrungsort | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Gotha, Forschungsbibl. der Universität Erfurt, Cod. Chart. B 1032Codex102 Blätter

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße205 x 145 mm
SchriftraumBl. 1r-45r: 150-160 x 90-95 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl22-28
Besonderheiten92 kolorierte Federzeichnungen
Entstehungszeitum 1480-1490 (Kat. dtspr. ill. Hss. S. 293)
Schreibspracheostfrk. (Kat. dtspr. ill. Hss. S. 294)

Forschungsliteratur 

Abbildungen
  • Farb-Abbildung des Codex
  • Kat. dtspr. ill. Hss. Taf. XXVIa [= Bl. 90r], Abb. 110 [= Bl. 99v]
Literatur
(Hinweis)
  • Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters, begonnen von Hella Frühmorgen-Voss, fortgeführt von Norbert H. Ott zusammen mit Ulrike Bodemann und Christine Stöllinger-Löser, Bd. 4/2 (Lfg. 1/2) (Fecht- und Ringbücher, von Rainer Leng), München 2008, S. 293-295 (Nr. 39.7.2), Taf. XXVIa, Abb. 110. [online] [zur Beschreibung] [PDF online]
  • Falk Eisermann, Katalog der deutschsprachigen mittelalterlichen Handschriften der Forschungsbibliothek Gotha. Vorläufige Beschreibungen (Stand März 2010). [online]
  • Regina Cermann, Der 'Bellifortis' des Konrad Kyeser (Codices manuscripti & impressi, Supplementum 8), Purkersdorf 2013, S. 4, 6 (Anm. 5), 7 (Anm. 11), 18 (Anm. 65), 76 (mit Anm. 389), 77 (mit Anm. 390, 391), 78 (Anm. 392), 84 (Anm. 420), 89 (Anm. 435), 95, 96. [online]
ArchivbeschreibungRudolf Ehwald (o.J.) + Heinrich Niewöhner (1943)
Mitteilungen von Regina Cermann
Falk Eisermann (Leipzig/Berlin) / sw, Januar 2023