Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 18649

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Würzburg, Franziskanerkloster, Cod. I 55Codexnoch 145 von ursprünglich 156 Blättern; von Bl. 1-7 nur Blattreste

Inhalt 

Bl. 1r-138v = Plenar (Bl. 1r-43r = Evangelien für Sonn- und Festtage, auch Wochentage in der Fastenzeit; Bl. 43r-138v = Episteln für die Sonn- und Festtage des Kirchenjahres, dt. mit lat. Glossen im dt. Text)
Bl. 139r-140r = lat. Text
Bl. 140v-145v = leer

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße220 x 150 mm
Schriftraumca. 170 x 100 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl40
Entstehungszeitum 1400-1420 (Reinitzer/Schwenke Sp. 746)
Schreibspracheobd.

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung im Internet: Vorderer Spiegel/Bl. 1r, Bl. 42v/43r, Bl. 138v/139r, Bl. 145v/hinterer Spiegel
Literatur
  • Heimo Reinitzer / Olaf Schwencke, Plenarien, in: 2VL 7 (1989), Sp. 737-763 + 2VL 11 (2004), Sp. 1249, hier Bd. 7, Sp. 746 (Nr. 141).
ArchivbeschreibungKonrad Eubel (1911) 1 Bl.
Jürgen Wolf, September 2008