Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 19171

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Michaelbeuern (bei Salzburg), Stiftsbibl., Man. cart. 203CodexII + 218 Blätter

Inhalt 

Medizinische Sammelhandschrift, darin u.a.:
Bl. 84v-85v = Konrad von Megenberg: 'Buch der Natur' (Auszug) (Mb1)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament und Papier
Blattgröße215 x 145 mm
Schriftraumca. 153-175 x 95-110 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl24-30 (ab Bl. 205r: stark wechselnd)
Entstehungszeit1452 (vgl. 162v) und spätere Zusätze
Schreibsprachebair.-österr. (Koll/Feldner S. 446)

Forschungsliteratur 

Literatur
(Hinweis)
  • Gerold Hayer, Konrad von Megenberg, 'Das Buch der Natur'. Untersuchungen zu seiner Text- und Überlieferungsgeschichte (MTU 110), Tübingen 1998, S. 309-312.
  • Beatrix Koll unter Mitarbeit von Josef Feldner, Katalog der Handschriften des Benediktinerstiftes Michaelbeuern bis 1600. Katalogband (Österreichische Akademie der Wissenschaften, phil.-hist. Klasse, Denkschriften 278; Veröffentlichungen der Kommission für Schrift- und Buchwesen des Mittelalters II,6), Wien 2000, S. 446-454.
  • Bernhard Schnell in Zusammenarbeit mit William Crossgrove (Hg.), Der deutsche 'Macer'. Vulgatfassung. Mit einem Abdruck des lateinischen Macer Floridus 'De viribus herbarum' (Texte und Textgeschichte 50), Tübingen 2003, S. 190.
Archivbeschreibung---
Dorothea Heinig (Marburg) / sw / cb, Februar 2022