Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 19421

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Straßburg, Stadtbibl., Cod. A 87 [verbrannt]Codex122 Blätter

Inhalt 

Boner: 'Edelstein' (S2 [B]) [1r-4v Inhaltsverzeichnis]

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
BlattgrößeFolio
Entstehungszeit15. Jh. (Pfeiffer S. 186)
Schreibsprachealem. (Bodemann/Dicke S. 433)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Johann Jacob Witter, Catalogus Codicum Manuscriptorum, in Bibliotheca Sacri Ordinis Hierosolymitani Argentorati asservatorum, Straßburg 1746, S. 4. ["Bonerii Liber, dictus der Edelstein; rhythmis Teutonicis; ex Latino translatus. Ch. f."]. [online]
  • Jeremias Jacobus Oberlin (Hg.), Bonerii Gemma sive Boners Edelstein, Supplementum ad Joh. Georgii Scherzii Philosophiae moralis [...], Straßburg 1782, S. 5-8 (mit Textprobe). [online]
  • Franz Pfeiffer (Hg.), Der Edelstein von Ulrich Boner (Dichtungen des deutschen Mittelalters 4), Leipzig 1844, S. 186. [online]
  • Ulrike Bodemann und Gerd Dicke, Grundzüge einer Überlieferungs- und Textgeschichte von Boners 'Edelstein', in: Deutsche Handschriften 1100-1400. Oxforder Kolloquium 1985, hg. von Volker Honemann und Nigel F. Palmer, Tübingen 1988, S. 424-468, hier S. 433.
  • Kattrin Schlecht, Fabula in situ. Äsopische Fabelstoffe in Text, Bild und Gespräch (Scrinium Friburgense 37), Berlin/München/Boston 2014, S. 157.
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Sine Nomine
November 2014