Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 21355

Aufbewahrungsort | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Rom (Vatikanstadt), Bibl. Apostolica Vaticana, Cod. Pal. lat. 1384Codex145 + I Blätter (aus 2 Teilen zusammengesetzt, I: Bl. 1-86; II: Bl. 87-145)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße215 x 160 mm
Schriftraumwechselnd
Spaltenzahlwechselnd
Zeilenzahlwechselnd
EntstehungszeitI: 1490 (Bl. 45r), 1510 (Bl. 83r)
II: 1468 (Bl. 131r)
SchreibspracheI: bair. (Schuba S. 134)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Ludwig Schuba, Die Quadriviums-Handschriften der Codices Palatini Latini in der Vatikanischen Bibliothek (Kataloge der Universitätsbibliothek Heidelberg II), Wiesbaden 1992, S. 134-138. [online]
ArchivbeschreibungKarl Christ (1916) 55 Bll. (Sammelbeschreibung 'Deutsche Hss. in Italien', hier Bl. 20).
Januar 2022