Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 23471

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Rom (Vatikanstadt), Bibl. Apostolica Vaticana, Cod. Pal. lat. 1257Codex156 + II Blätter (aus 2 Teilen zusammengesetzt, I: Bl. 1-11; II: Bl. 12-156)

Inhalt 

Bl. 2v = Traumbuch / 3.a. Somnialia Joseph / Gruppe 3, dt.
Bl. 3r-8r = 'Der Wartburgkrieg' / 'Hort von der Astronomie'

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße215 x 140 mm
SchriftraumI: 185 x 110 mm
Spaltenzahl1
ZeilenzahlI: 26-31
EntstehungszeitI: nach 1513 (Schuba S. 310)
SchreibspracheI: bair. und schwäb. (Schuba S. 310)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Ludwig Schuba, Die medizinischen Handschriften der Codices Palatini Latini in der Vatikanischen Bibliothek (Kataloge der Universitätsbibliothek Heidelberg I), Wiesbaden 1981, S. 310-314. [online]
  • Frieder Schanze, Meisterliche Liedkunst zwischen Heinrich von Mügeln und Hans Sachs, Bd. II: Verzeichnisse (MTU 83), München 1984, S. 226.
  • Klaus Speckenbach, Traumbücher, in: 2VL 9 (1995), Sp. 1014-1028 + 2VL 11 (2004), Sp. 1558, hier Bd. 9, Sp. 1024.
  • Michael Embach und Martina Wallner, Conspectus der Handschriften Hildegards von Bingen, Münster 2013, S. 281 (Nr. 314).
ArchivbeschreibungKarl Christ (1912) 25 Bll. und Karl Christ (1916) 55 Bll. (Sammelbeschreibung 'Deutsche Hss. in Italien', hier Bl. 18).
Mitteilungen von Sine Nomine
März 2022