Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 25573

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Mattsee, Bibl. des Kollegiatstiftes, Fragm. 22Fragment1 Doppelblatt

Inhalt 

Gebet

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße117 x 82 mm
SchriftraumBl. 1v-2r: 64 x 43 mm; Bl. 1r, 2v: 135 x 104 mm, quer geschrieben
Spaltenzahl1
ZeilenzahlBl. 1v-2r: 15; 1r, 2v: 23
Entstehungszeit2. Viertel 15. Jh. (Czifra/Lorenz S. 224)
Schreibsprachebair.-österr. (Czifra/Lorenz S. 224)

Forschungsliteratur 

Literatur
(Hinweis)
  • Nikolaus Czifra und Rüdiger Lorenz unter Mitarbeit von Beatrix Koll und Susanne Lang, Katalog der mittelalterlichen Handschriften in Salzburg: Stiftsbibliothek Mattsee, Archiv der Erzdiözese Salzburg, Salzburger Landesarchiv, Archiv der Stadt Salzburg, Salzburg Museum. Katalog- und Registerband (Österreichische Akademie der Wissenschaften, phil.-hist. Klasse, Denkschriften 475; Veröffentlichungen zum Schrift- und Buchwesen des Mittelalters II,11). Wien 2015, S. 224f. (Nr. 62). [Katalogband online] [Registerband online]
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Sine Nomine
trk, Februar 2022