Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 3045

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Privatbesitz, Johann Jakob Breitinger, Zürich [bereits seit 1776 verschollen]Codexnoch 80 Blätter

Inhalt 

Boner: 'Edelstein' (Z1 [A])

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße"klein Octav" (Bodmer/Breitinger Bl. *3r)
Schriftraumunbekannt
Spaltenzahl2
Zeilenzahl28
VersgestaltungVerse abgesetzt
EntstehungszeitEnde 14. Jh. (Bodemann/Dicke S. 435)
Schreibsprachealem. (Bodemann/Dicke S. 435)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • [Johann Jakob Bodmer und Johann Jakob Breitinger] (Hg.), Fabeln aus den Zeiten der Minnesänger, Zürich 1757 (Nachdruck Leipzig 1973) (mit Abdruck). [online]
  • Franz Pfeiffer (Hg.), Der Edelstein von Ulrich Boner (Dichtungen des deutschen Mittelalters 4), Leipzig 1844, S. 186. [online]
  • Johannes Crueger, Miscellen zur Geschichte der deutschen Philologie 5-6, in: AfdA 11 (1885), S. 179f. (Nr. 6). [online]
  • Ulrike Bodemann und Gerd Dicke, Grundzüge einer Überlieferungs- und Textgeschichte von Boners 'Edelstein', in: Deutsche Handschriften 1100-1400. Oxforder Kolloquium 1985, hg. von Volker Honemann und Nigel F. Palmer, Tübingen 1988, S. 424-468, hier S. 435.
  • Kattrin Schlecht, Fabula in situ. Äsopische Fabelstoffe in Text, Bild und Gespräch (Scrinium Friburgense 37), Berlin/München/Boston 2014, S. 158f.
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Sine Nomine
Joachim Heinzle, November 2014