Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 3207

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Prag, Nationalmuseum, Cod. I E a 4Fragment2 Doppelblätter

Inhalt 

Bruder Philipp: 'Marienleben'

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße220 x 150 mm
Schriftraumca. 190 x ca. 130 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl32
VersgestaltungVerse abgesetzt
Entstehungszeit2. Viertel 14. Jh. (Gärtner S. 142)
Schreibspracheostmd. (Gärtner S. 142)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Vaclav E. Mourek, Krumauer Bruchstück eines mitteldeutschen geistlichen Gedichtes, in: Sitzungsberichte der Königl. Böhmischen Gesellschaft der Wissenschaften, philos.-hist.-philol. Classe, Jg. 1888, Prag 1889, S. 3-33 (mit Abdruck). [online]
  • Ludwig Denecke, Philipp, Bruder, in: 1VL III (1943), Sp. 880-891, hier Sp. 890 (Nr. 49).
  • Kurt Gärtner, Die Überlieferungsgeschichte von Bruder Philipps Marienleben, Habil.-Schrift (masch.) Marburg 1978, S. 164 (Nr. 49). [online]
  • Kurt Gärtner, Die Prager Handschrift von Bruder Philipps 'Marienleben' (Prag, Metropolitan-Kapitel, Cod. G 49), in: Deutsche Literatur des Mittelalters in Böhmen und über Böhmen. Vorträge der internationalen Tagung, České Budějovice, 8. bis 11. September 1999, hg. von Dominique Fliegler und Václav Bok, Wien 2001, S. 141-167, hier S. 142 (Nr. 49).
ArchivbeschreibungWalther Dolch (o.J.) 3 Bll.
Mitteilungen von Sine Nomine
November 2012