Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 5662

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
St. Florian, Stiftsbibl., Cod. XI 130Codex227 Blätter

Inhalt 

Lat. Sammelhandschrift, darin u.a.:
Bl. 1ra-106rb = Hugo Ripelin von Straßburg: 'Compendium theologicae veritatis', lat. [Bl. 1va-2rb: dt. Glossierungen des lat. Textes] (Sf 1)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße300 x 225 mm
Entstehungszeit15. Jh. (Czerny S. 62; Steer [1981] S. 125)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Albin Czerny, Die Handschriften der Stiftsbibliothek St. Florian, Linz 1871, S. 62. [online] [BSB online]
  • Georg Steer, Hugo Ripelin von Straßburg. Zur Rezeptions- und Wirkungsgeschichte des 'Compendium theologicae veritatis' im deutschen Spätmittelalter (Texte und Textgeschichte 2), Tübingen 1981, S. 125 (Nr. 369), 380.
  • Georg Steer, Hugo Ripelin von Straßburg, in: 2VL 4 (1983), Sp. 252-266, hier Sp. 263.
Archivbeschreibung---
Dezember 2008