Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 7068

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Erfurt, Universitätsbibl., Cod. Ampl. 2° 43CodexII + 44 + I Blätter

Inhalt 

Glossenhandschrift (Bergmann/Stricker Nr. 142a)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße285 x 190 mm
Schriftraum250 x 170 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl49-51
EntstehungszeitGlossen: 14. Jh. (Bergmann/Stricker S. 392); lat. Grundtext: 2. Hälfte 12. Jh. (Niewöhner Bl. 1, Schum S. 36)

Forschungsliteratur 

Literatur
(Hinweis)
  • Wilhelm Schum, Beschreibendes Verzeichniss der Amplonianischen Handschriften-Sammlung zu Erfurt, Berlin 1887 (Nachdruck Hildesheim 2010), S. 36f. [online]
  • Rolf Bergmann und Stefanie Stricker unter Mitarbeit von Yvonne Goldammer und Claudia Wich-Reif, Katalog der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften, Berlin/New York 2005, Bd. 1, S. 391f. (Nr. 142a).
  • Rolf Bergmann und Stefanie Stricker, BStK Online. Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften. [online] [zur Beschreibung]
ArchivbeschreibungNeinrich Niewöhner (1920) 1 Bl.
sw, Januar 2022