Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 7385

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Basel, Universitätsbibl., Cod. N I 3, 77Fragment2 Blätter

Inhalt 

Otto von Passau: 'Die 24 Alten' (Schmidt Nr. 1a)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße230 x 155 mm
Schriftraum180 x 120 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl28
Entstehungszeit1. Viertel 15. Jh. (Schmidt S. 383, Kat. dtspr. ill. Hss. S. 134)
Schreibspracheoberrhein. (Schmidt S. 383, Kat. dtspr. ill. Hss. S. 135)

Forschungsliteratur 

AbbildungenKat. dtspr. ill. Hss. Abb. 70 [= Bl. 2r, Ausschnitt]
Literatur
  • Wieland Schmidt, Die vierundzwanzig Alten Ottos von Passau (Palaestra 212), Leipzig 1938 (Nachdruck New York 1967), S. 383f. (Nr. 1a). [online]
  • Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters, begonnen von Hella Frühmorgen-Voss, fortgeführt von Norbert H. Ott zusammen mit Ulrike Bodemann und Gisela Fischer-Heetfeld, Bd. 1, München 1991, S. 134f. (Nr. 4.0.5) und Abb. 70. [online] [zur Beschreibung] [PDF online]
ArchivbeschreibungGustav Binz (1936)
Juli 2010