Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 7616

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
St. Gallen, Kantonsbibl., VadSlg Ms. 359CodexIII + 416 Blätter

Inhalt 

'Betrachtungen und Predigten zu 24 Kirchenfesten' (Plenar)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße210-215 x 150-155 mm
Schriftraum95-115 x 155-160 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl24-29
Entstehungszeit1476 (vgl. Bl. 408r)
Schreibsprachehochalem. (Brand S. 202)

Forschungsliteratur 

AbbildungenScarpatetti S. 168 (Nr. 416) [Bl. 408r, Ausschnitt]
Literatur
(Hinweis)
  • Gustav Scherer, Verzeichniss der Manuscripte und Incunabeln der Vadianischen Bibliothek in St. Gallen, St. Gallen 1864 (Nachdruck Hildesheim/New York 1976), S. 105. [online]
  • Kurt Ruh, Rezension über: Leo Cunibert Mohlberg, Mittelalterliche Handschriften (Katalog der Handschriften der Zentralbibliothek Zürich I), Zürich 1952, in: AfdA 66 (1953), S. 100-103, hier S. 102.
  • Beat Matthias von Scarpatetti, Katalog der datierten Handschriften in der Schweiz in lateinischer Schrift vom Anfang des Mittelalters bis 1550, Bd. 3: Die Handschriften der Bibliotheken St. Gallen - Zürich, Text- und Abbildungsband, Dietikon-Zürich 1991, Textband S. 11 (Nr. 25), Abbildungsband S. 168 (Nr. 416).
  • Margit Brand, Studien zu Johannes Niders deutschen Schriften (Institutum Historicum Fratrum Praedicatorum Romae. Dissertationes Historicae XXIII), Rom 1998, S. 202f.
Archivbeschreibung---
Theres Flury (Zürich), März 2008