Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 8336

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Berlin, Staatsbibl., mgf 643CodexIII + 276 Blätter

Inhalt 

Meisterlieder
Bl. 118va-119va, 131r-138v = Heinrich der Teichner: Gedichte
Bl. 121vb-123ra = Muskatblut: Lieder

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße285 x 195 mm
EntstehungszeitAnfang bis Mitte 15. Jh. (Haustein/Willms S. 15)
Schreibsprachemd. (Haustein/Willms S. 15)

Forschungsliteratur 

Abbildungen
Literatur
(Hinweis)
  • Hermann Degering, Kurzes Verzeichnis der germanischen Handschriften der Preußischen Staatsbibliothek I. Die Handschriften in Folioformat (Mitteilungen aus der Preußischen Staatsbibliothek VII), Leipzig 1925 (Nachdruck Graz 1970), S. 70. [online]
  • Michael Baldzuhn, Teichnerreden und Meisterlieder in einer Handschrift des Erfurter Kanonikers und Universitätsrektors Tilomann Ziegler († 1479), in: ZfdA 133 (2004), S. 151-176. [online]
  • bescheidenheit. Deutsche Literatur des Mittelalters in Eisenach und Erfurt. Katalog zur Ausstellung der Universitäts- und Forschungsbibliothek Erfurt/Gotha in der Universitätsbibliothek Erfurt vom 22. August bis 13. Oktober 2006, hg. von Christoph Fasbender, Gotha 2006, S. 28f. (A.2.2) [Christoph Fasbender].
  • Jens Haustein und Eva Willms (Hg.), Die Lieder Muskatbluts (Bibliothek des Literarischen Vereins in Stuttgart N. F. 2 [356]), Stuttgart 2021, S. 15.
Archivbeschreibung---
Michael Baldzuhn (Hamburg), Juni 2022