Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 8692

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Trier, Stadtbibl., Hs. 830/1370 8°Codex299 Blätter

Inhalt 

Bl. 43r-69r = 'Indulgentiae ecclesiarum urbis Romae', dt. (D67/1) (Kalender)
Bl. 69v-104r = 'Stationes ecclesiarum urbis Romae', dt. (D67/1)  
Bl. 105r-159r = 'Indulgentiae ecclesiarum urbis Romae', dt. (D67/2)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament und Papier
Blattgröße140 x 105 mm
Schriftraum95-115 x 65-80 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl15-22
Entstehungszeitum 1500 (Bushey S. 122)
Schreibsprachemoselfrk. (Bushey S. 124)

Forschungsliteratur 

Literatur
(Hinweis)
  • Betty C. Bushey, Die deutschen und niederländischen Handschriften der Stadtbibliothek Trier bis 1600 (Beschreibendes Verzeichnis der Handschriften der Stadtbibliothek zu Trier. Neue Serie 1), Wiesbaden 1996, S. 122-127. [online]
  • Nine Robijntje Miedema, Die 'Mirabilia Romae'. Untersuchungen zu ihrer Überlieferung mit Edition der deutschen und niederländischen Texte (MTU 108), Tübingen 1996, S. 138f.
  • Nine Robijntje Miedema, Die römischen Kirchen im Spätmittelalter nach den 'Indulgentiae ecclesiarum urbis Romae' (Bibliothek des Deutschen Historischen Instituts in Rom 97), Tübingen 2001, S. 85-87.
  • Nine Robijntje Miedema, Rompilgerführer in Spätmittelalter und Früher Neuzeit. Die 'Indulgentiae ecclesiarum urbis Romae' (deutsch/niederländisch). Edition und Kommentar (Frühe Neuzeit 72), Tübingen 2003, S. 134-156 (Edition von Bl. 105r-159r); S. 23 (D67).
ArchivbeschreibungAdolf Becker (1911) 9 Bll.
Mitteilungen von Gisela Kornrumpf, Nine Miedema
Juli 2022