Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 9145

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Berlin, Staatsbibl., mgq 824aCodex21 Blätter

Inhalt 

Bl. 1r-21v = Heinrich von St. Gallen: 'Passionstraktat'
Bl. 21v = Reim-Gebet(e)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße207 x 147 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahlwechselnd
Entstehungszeit15. Jh. (Degering S. 145)
Schreibsprachebair. (Degering S. 145)

Forschungsliteratur 

Literatur
(Hinweis)
  • Hermann Degering, Kurzes Verzeichnis der germanischen Handschriften der Preußischen Staatsbibliothek II. Die Handschriften in Quartformat (Mitteilungen aus der Preußischen Staatsbibliothek VIII), Leipzig 1926 (Nachdruck Graz 1970), S. 145. [online]
  • Wieland Schmidt, Heinrich von St. Gallen, in: Zeitschrift für deutsche Philologie 57 (1932), S. 233-243, hier S. 234 (Nr. 4).
  • Kurt Ruh, Der Passionstraktat des Heinrich von St. Gallen, Thayngen 1940, S. XVI (Nr. 5).
ArchivbeschreibungKurt Vogtherr (1934) 2 Bll.
sw, April 2022