Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 10431

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Heidelberg, Universitätsbibl., Cpg 629Codex192 Blätter (aus 3 Teilen zusammengesetzt, I: Bl. 1-131l*; II: Bl. 132-157; III: Bl. 158-178)

Inhalt 

Gebet(e) u.a.:

Teil I: 
Bl. 5r-8v = Bonaventura: Dicta und Gebete (Gebet zur Heiligen Dreifaltigkeit)
Bl. 12r-26r = Fünfzehn Paternoster und Ave Maria (Ablaßgebet)
Bl. 26v = Ave Maria (Fragment) 
Bl. 27r-37r = (Ps.-) Aurelius Augustinus: Das goldene Gebet (Ablaßgebet)
Bl. 75r = Aurelius Augustinus: Drei Worte
Bl. 78r-79v = 'Fünf Fragen St. Bernhards'
Bl. 113v-117r = Aurelius Augustinus: Gebet zu Christus (Ablaßgebet)
Bl. 128v-131v = 'Goldenes Ave Maria'

Teil II:
Bl. 132r–139r = 'Ritterschaft Jesu Christi' (H1)

Teil II:
Bl. 173r-178v = 'Acht Verse (Psalmverse) St. Bernhards'

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße149 x 102 mm
SchriftraumI: 105-130 x 70-90 mm; II: 125-135 x 75-85 mm; III: 115 x 80 mm
Spaltenzahl1
ZeilenzahlI: 8-23; II: 11-13; III: 10-11
EntstehungszeitI: 1514-1524; II: 1514; III: 1. Hälfte 16. Jh. (Kalning u.a. S. 347)
Schreibspracheostschwäb. (Kalning u.a. S. 347)
SchreibortAugsburg (Kalning u.a. S. 347)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Karl Bartsch, Die altdeutschen Handschriften der Universitäts-Bibliothek in Heidelberg (Katalog der Handschriften der Universitäts-Bibliothek in Heidelberg I), Heidelberg 1887, S. 158 (Nr. 291). [MM online] [UB Heidelberg online]
  • Almut Breitenbach, Text in Bewegung. Die 'Septimania poenalis' und ihre handschriftliche Überlieferung, in: Blockbücher des 15. Jahrhunderts. Eine Experimentierphase im frühen Buchdruck. Beiträge der Fachtagung in der Bayerischen Staatsbibliothek München am 16. und 17. Februar 2012. Hg. von Bettina Wagner = Bibliothek und Wissenschaft 46 (2013), S. 255-285, hier S. 266.
  • Pamela Kalning, Matthias Miller und Karin Zimmermann unter Mitarbeit von Lennart Güntzel, Die Codices Palatini germanici in der Universitätsbibliothek Heidelberg (Cod. Pal. germ. 496-670) (Kataloge der Universitätsbibliothek Heidelberg XI), Wiesbaden 2014, S. 347-354. [online]
Archivbeschreibungvorhanden
Mitteilungen von Almut Breitenbach, Sine Nomine
cr, Januar 2022