Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 5244

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Königsberg, Staats- und Universitätsbibl., Hs. 1157 [verschollen]Codex166 Blätter

Inhalt 

Lat. Sammelhandschrift, darin dt.:
'Lucidarius' (Auszug) (Kö1) [Bl. 23ra-24vb]
Theodolus: 'Ecloga Theodoli' (lat.-dt.) [Bl. 52ra-65rb]
Vokabular (lat.-dt.) (Nachtrag) [Bl. 164rb-166rb]

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße250 x 180 mm
Schriftraumwechselnd
Spaltenzahl2
Zeilenzahlwechselnd
BesonderheitenSchreibernennung auf Bl. 166rb: per manus Johannis
Entstehungszeit1. Hälfte 14. Jh. (Päsler S. 111)
Schreibsprachebair. (Bl. 23ra-24vb, 52ra-65rb), md. (Bl. 164ra-166rb) (Päsler S. 112)

Forschungsliteratur 

Abbildungen
  • Päsler S. 279 (Abb. 19) [= Bl. 23r], S. 280 (Abb. 20) [= Bl. 35v], S. 281 (Abb. 21) [= Bl. 164r]
  • Ulmschneider S. 144 (Abb. 14) [= Bl. 23r]
Literatur
  • Emil Steffenhagen, Die altdeutschen Handschriften zu Königsberg, in: ZfdA 13 (1867), S. 501-574, hier S. 526f. (Nr. XV). [online]
  • Otto Doberentz, Die Erd- und Völkerkunde in der Weltchronik des Rudolf von Hohen-Ems, in: Zeitschrift für deutsche Philologie 12 (1881), S. 257-301, 387-454, hier S. 392, Anm. 9 (mit Textproben), S. 394-412 passim (Nr. c, mit Textproben). [online]
  • Karl Schorbach, Studien über das deutsche Volksbuch Lucidarius und seine Bearbeitungen in fremden Sprachen (Quellen und Forschungen zur Sprach- und Culturgeschichte der germanischen Völker 74), Straßburg 1894, S. 24f. (Nr. 5). [online]
  • Dagmar Gottschall und Georg Steer (Hg.), Der deutsche 'Lucidarius', Bd. 1: Kritischer Text nach den Handschriften (Texte und Textgeschichte 35), Tübingen 1994, S. 17* (Nr. 81).
  • Ralf G. Päsler, Katalog der mittelalterlichen deutschsprachigen Handschriften der ehemaligen Staats- und Universitätsbibliothek Königsberg. Nebst Beschreibungen der mittelalterlichen deutschsprachigen Fragmente des ehemaligen Staatsarchivs Königsberg. Auf der Grundlage der Vorarbeiten Ludwig Deneckes, hg. von Uwe Meves (Schriften des Bundesinstituts für ostdeutsche Kultur und Geschichte 15), München 2000, S. 111-115.
  • Helgard Ulmschneider, Der deutsche 'Lucidarius', Bd. 4: Die mittelalterliche Überlieferungsgeschichte (Texte und Textgeschichte 38), Berlin/New York 2011, S. 141-145.
ArchivbeschreibungEmil Ettlinger (1912) 10 Bll. + Ludwig Denecke (1938) 3 Bll.
Ergänzender HinweisDie Bll. 25-65 bildeten ursprünglich eine selbständige Hs. (vgl. Päsler S. 111, Ettlinger [Archivbeschreibung] Bl. 1).
Manuel Bauer, April 2013