Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

'Goldenes Ave Maria' I.1: Prosagebet Bis grüst (Got grüß dich) Maria ein dienerin (diren, dienstmaget) der heiligen drivaltigkeit

Vgl. Burghart Wachinger, in: 2VL 3 (1981), Sp. 80-84, hier Sp. 80f. (Nr. 1) + 2VL 11 (2004), Sp. 544.

Überlieferung

■ = Codex | □ = Fragment | ○ = Sonstiges

  1. Bamberg, Staatsbibl., Msc. Lit. 176 (früher Ed.VII.55)
  2. Berlin, Staatsbibl., mgo 577
  3. Darmstadt, Universitäts- und Landesbibl., Hs. 1908
  4. Darmstadt, Universitäts- und Landesbibl., Hs. 1964
  5. Freiburg i. Br., Universitätsbibl., Hs. 45
  6. Hermetschwil, Benediktinerinnenkloster, Cod. chart. 207
  7. Hermetschwil, Benediktinerinnenkloster, Cod. chart. 210
  8. Karlsruhe, Landesbibl., Cod. Donaueschingen 354
  9. Leiden, Universitätsbibl., BPL 3736
  10. Luzern, Zentral- und Hochschulbibl., P 6 4°
  11. München, Staatsbibl., Cgm 4594
  12. München, Universitätsbibl., 8° Cod. ms. 270
  13. Nürnberg, Germanisches Nationalmuseum, Bibliothek, Hs. Merkel 2° 966
  14. Nürnberg, Stadtbibl., Cod. Cent. VII, 54
  15. St. Gallen, Stiftsbibl., Cod. 475
  16. St. Gallen, Stiftsbibl., Cod. 505
  17. St. Gallen, Stiftsbibl., Cod. 511
  18. St. Gallen, Stiftsbibl., Cod. 515
  19. Schaffhausen, Stadtbibl., Cod. Gen. 12
  20. Stuttgart, Landesbibl., Cod. Donaueschingen 370
  21. Wil (Kanton St. Gallen), Klosterarchiv St. Katharina, Cod. M 47

Ausgabe

(Hinweis)

  • Jakob Hubert Schütz, Die Geschichte des Rosenkranzes unter Berücksichtigung der Rosenkranz-Geheimnisse und der Marien-Litaneien, Paderborn 1909, S. 150 (nach Bamberg, Staatsbibl., Msc. lit. 176).